top of page

Authentisch führen als MINT

Aktualisiert: 25. Aug. 2023


Im letzten Newsletter hatte ich angekündigt, dass ich im August ein Webinar zum Thema "Authentisch führen als MINT" veranstalten werde.

Letzte Woche hat dieses Webinar stattgefunden und sehr großes Interesse gefunden. Da viele aufgrund der Urlaubszeit keine Möglichkeit hatten teilzunehmen, fasse ich heute die wesentlichen Erkenntnisse für Euch zusammen.


Authentische Führung ist heute entscheidend

In der heutigen digitalen Welt haben Menschen leichteren Zugang zu Informationen und können die Authentizität von Führungskräften besser einschätzen. Authentische Führungskräfte kommunizieren offen und ehrlich, was das Vertrauen ihrer Mitarbeiter stärkt und ein besseres Arbeitsklima schafft.

Führungskräfte stehen dabei heutzutage viel stärker im Rampenlicht als früher. Soziale Medien ermöglichen es, dass ihre Handlungen und Äußerungen schnell öffentlich bekannt werden. Daher ist es für sie umso wichtiger, authentisch zu sein und konsistentes Verhalten zu zeigen.



Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Die Mitarbeiter von heute suchen nicht nur nach finanzieller Sicherheit, sondern auch nach einem sinnstiftenden Arbeitsumfeld und einer Verbindung zu ihrer Arbeit. Authentische Führungskräfte können diese Bedürfnisse besser verstehen und erfüllen, indem sie ihre Werte und Überzeugungen teilen. Die gesellschaftlichen Werte haben sich geändert, und Menschen legen heute mehr Wert auf Authentizität und Integrität.

Die jüngeren Generationen, insbesondere die Millennials und Generation Z, bevorzugen eine authentische Führungsweise. Sie erwarten von ihren Vorgesetzten Offenheit, Ehrlichkeit und eine klare Haltung zu ethischen Fragen.

Authentische Führungskräfte können eine starke emotionale Bindung zu ihren Mitarbeitern aufbauen. Mitarbeiter sind eher bereit, sich für eine Führungsperson einzusetzen, von der sie das Gefühl haben, dass sie sie wertschätzt und ehrlich mit ihnen umgeht. Authentische Führungskräften gelingt, es Mitarbeiter zu binden. Gerade heute, in Zeiten des Fachkräftemangels, eine Schlüsselkompetenz.

Zusammenfassend sind es folgende Gründe, warum es sich für Dich lohnt, authentisch zu führen:

Authentische Führungskräfte ...


  • ... schaffen Vertrauen

  • ... wirken Glaubwürdig

  • ... geben Orientierung

  • ... inspirieren und motivieren

  • ... sind menschlich

  • ... erzeugen Loyalität

  • ... schaffen eine positive Arbeitskultur

  • ... bieten Entwicklungsmöglichkeiten

  • ... schaffen ein psychologisch sicheres Arbeitsumfeld



"Ich bin eben so" ist keine Ausrede für schlechte Führung

Immer wieder erlebe ich Führungskräfte, die ihre negativen Eigenschaften ausleben und das für authentisch halten.

Was denkst Du? Ist diese Führungskraft authentisch?



Ich sage Nein!

Aus meiner Sicht ist dieses Verhalten aus den folgenden Gründen nicht authentisch:


  • Die eigenen Schwächen werden nicht gesehen / ignoriert.

  • Disfunktionale Verhaltensweisen werden hingenommen.

  • Für Authentizität muss Resonanz entstehen – das passiert hier nicht.

  • Authentisch kann man nicht alleine sein, sondern nur in der Wahrnehmung anderer.



Kernelemente von Authentizität und authentischer Führung

Wenn das nicht authentisch ist - was ist denn dann authentische Führung?

Folgendes Darstellung beschreibt authentische Führung mit Hilfe von 4 Kernelementen (Kernis 2003)



1. Selbstwahrnehmung

Nur wer sein Inneres genau kennt, kann dies auch authentisch nach außen tragen. Weiß die Führungsperson um ihre eigenen Werte, Identität, Emotionen, Motive und Ziele hat sie eine Richtlinie für Verhalten und Entscheidungen.


  • Werte: Im Sinne der authentischen Führung haben Führungspersonen ein starkes Bewusstsein für ihre inneren Werte und bleiben diesen treu.

  • Identität: Authentische Führungspersonen sind sich sowohl ihrer persönlichen, als auch ihrer sozialen Identität bewusst, können zwischen beiden Unterscheiden und situationsbedingt angemessen handeln.

  • Emotionen: Eine höhere emotionale Intelligenz führt zu mehr Verständnis der eigenen Emotionen und wie diese unsere Kognitionen und die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, beeinflussen.

  • Motive/Ziele: Authentische Führungspersonen sind Zukunftsorientiert und stets bestrebt, sich und ihre Mitarbeitenden weiterzuentwickeln.


2. Neutrale Verarbeitung

Neutrale Verarbeitung bedeutet, dass eine authentische Führungsperson zu einem objektiven Blick auf sich selbst mit allen Stärken und Schwächen fähig ist, ohne diesen zu Verzerren.


3. Authentisches Verhalten

Sich authentisch zu verhalten bedeutet, gemäß den eigenen inneren Werten zu handeln.


4. Transparenz

Durch das transparente zeigen und gleichzeitige Regulieren von ehrlichen Emotionen und Gefühlen (in einem angemessenen Rahmen) wird eine Vertrauensbasis hergestellt, die auch den Mitarbeitenden hilft, mit ihren Emotionen und Gefühlen besser umzugehen.


Entstehung von Verhalten

Führung ist Verhalten gegenüber Mitarbeitenden.

Wenn man also authentischer führen möchte, heißt das, dass man sich intensiv mit sich selbst, seinen Gedanken und seinem Verhalten beschäftigen muss.

Also mit der Frage: „Warum tue ich, was ich tue?“

Das nachfolgende Modell beschreibt, wie Verhalten entsteht (Hümmecke 2022)



1. Persönlichkeit

Die Persönlichkeit ist tief in uns verankert und macht ca. 20% - 30% unseres Verhaltens aus. Sie beschreibt, wie wir wirklich sind und ist im Alter von ca. 18 Jahren ausgebildet und danach relativ stabil.

2. Intelligenz

Intelligenz beschreibt die Problemlösungsgeschwindigkeit. Je nach Aufgabenbereich bestimmt Intelligenz etwa 15% unseres Verhaltens, in einigen spezifischen Kontexten sogar bis zu 45%. Intelligenz ist nicht veränderbar und wird daher in der Frage nach Verhaltensveränderung nicht weiter thematisiert.

3. Verhaltens- und Denkmuster

Verhalten entsteht zum größten Teil, zu etwa 30% bis 40%, durch Verhaltens- und Denkmuster. Während wir nur wenig Einfluss auf unsere Persönlichkeit haben, können wir unsere Denk- und Verhaltensmuster bewusst gestalten.

Wenn zum Beispiel jemand eher introvertiert ist, aber immer wieder mit fremden Menschen beruflich zu tun hat, kann man sich neue Denk- und Verhaltensmuster bauen, die einem helfen, mit diesen Situation besser umzugehen, auch wenn dies der Person nie so leicht fallen wird, wie jemandem, der von Natur aus extravertiert ist.

4. Kultur

Kultur ist das kollektive System von Denk- und Verhaltensmustern, das in einer Gruppe akzeptiert und wiederholt wird. Eine Änderung in diesem System kann dazu führen, dass bestehende Denk- und Verhaltensmuster nicht mehr zur Umwelt passen und Stress entsteht.

5. Die 4F

Die Wahrnehmung von tatsächlichem oder vermeintlichem Kontrollverlust löst Stress aus. Infolgedessen tritt eine physiologische Stressreaktion auf, die eine der vier genetisch vorprogrammierten Verhaltensweisen auslöst. Diese Reaktion tritt auf, wenn bestehende Muster nicht angemessen funktionieren.

Die 4 Verhaltensweisen sind:

Fight: Angriff

Flight: Flucht

Freeze: Erstarren

Flock: Zusammenrotten und Schutzsuchen in der Gruppe


Besondere Herausforderungen für MINTs

In meiner Zusammenarbeit mit technischen Führungskräften stelle ich immer wieder fest, dass diese vor besonderen Herausforderungen stehen, wenn sie eine Führungsrolle übernehmen oder wenn sich die Führungskultur verändert.

Insbesondere tauchen folgende Themen immer wieder auf:


  • Starke Sachorientierung: Technische Führungskräfte sind häufig sehr stark in ihrem Fachthema verankert. Das ist natürlich notwendig, um technisch die richtige Entscheidung zu treffen. Andererseits sind für authentische Führung auch alle anderen Aspekte von großer Bedeutung, insbesondere die Beziehungsebene zu den Mitarbeitenden.

  • Emotionen regulieren und zeigen: Emotionen gehören zu uns allen - auch zu technischen Führungskräften und zu technischen Mitarbeiterenden. Häufig wurde der Umgang mit Gefühlen nicht gelernt, so dass diese entweder verdrängt werden, sich aufstauen und sich irgendwann in Krankheitsbildern zeigen, oder dass sich Gefühle Ihren Weg bahnen und in Form von unangemessenem Verhalten gegenüber Mitarbeitenden zu Tage treten.

  • Selbstreflexion und Selbstmanagement: An sich selbst zu arbeiten ist etwas, das man in einem MINT Studium eher nicht gelernt hat. Häufig gibt es hier Bedenken, die überwunden werden sollten.

  • Rollenspiele: Häufig spielen technische Führungskräfte eine Rolle. Weil man glaubt, man muss auf eine ganz bestimmte Art und Weise sein als Führungskraft. Das wirkt dann eher gekünstelt und wenig authentisch auf die Mitarbeitenden.

  • Schwächen zeigen und dennoch Sicherheit ausstrahlen: "Als Führungskraft darf ich keine Fehler machen", "Ich muss alles wissen". Solche Gedanken finden sich gerade bei technischen Führungskräften besonders häufig. Dabei kann niemand alles wissen - und meistens sind Mitarbeitende sehr dankbar, wenn die Führungskraft eigene Schwächen anerkennt und die Mitarbeitenden bspw. bei Entscheidungen einbezieht.


Die Top-Erfolgsfaktoren authentischer Führung

Diese fünf Punkte solltest Du beachten, wenn Du authentischer führen möchtest:


  1. Bedenke: Du kannst nicht alleine authentisch sein. Du bist immer nur in der Wahrnehmung Anderer authentisch

  2. Zeige Dich so wie Du bist: insbesondere auch Deine Schwächen

  3. Führung ist ein Selbsterkenntnisprozess: Es ist ein Weg, also geh‘ los!

  4. Authentische Führung geht nur mit Empathie: Nimm Emotionen wahr, zeige Interesse & versuche andere zu verstehen

  5. Es braucht Mut: Traue Dich hinzuschauen, auch wenn es schwierig ist. Es lohnt sich auf jeden Fall - „Always choose courage over comfort“


In 6 Schritten zu mehr Authentizität in der Führung

Um als technische Führungskraft authentischer zu werden in Deinem Führungsverhalten, können Dir diese 6 Fragen helfen:



Im Webinar habe ich diese Schritte ausführlich erläutert. Die detaillierte Darstellung würde den Rahmen dieser Newsletter-Ausgabe sprengen.


Falls Du Interesse hast zu erfahren, was Du konkret tun kannst, um authentischer zu werden: Dann habe ich folgendes kostenloses Angebot für Dich:


Schreibe mir eine kurze Nachricht mit Deiner E-Mail Adresse, dann sende ich Dir die Aufzeichnung sehr gerne unverbindlich und völlig kostenlos zu.


Viele Grüße

Axel Gomeringer



Über mich

Nach über 20 Jahren als Führungskraft in Industrie, Beratung und Forschung im technischen Innovationsumfeld unterstütze ich heute technische Führungskräfte, die nach mehr Wirksamkeit, Anerkennung und Resilienz streben.


Meine Kunden sind technische Führungskräfte, die Ihre Ziele erreichen, herausfordernde Situationen meistern und dabei ausgeglichen bleiben wollen. Die Weiterentwicklung der eigenen Führungsfähigkeiten in Zeiten von New Leadership und großen Veränderungen ist dabei genauso eine typische Motivation, wie die Vermeidung von Burnout oder der Planung und Umsetzung des nächsten Karriereschritts.

→ Ergebnis sind motivierte technische Teams und Top-Ergebnisse.


Meine Kunden suchen jemanden mit Erfahrung aus der Praxis mit technischem Hintergrund, der sie versteht und die Herausforderungen aus der eigenen Erfahrung kennt. Für sie habe ich ein individuelles Programm entwickelt:


Aus der Praxis für die Praxis | vom Techniker für Techniker

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bình luận


bottom of page